Kaiser Metallwaren

Kaiser Metallwaren • Lärchenweg 2 • 78087 Mönchweiler • Tel. 07721-95280 • Fax 07721-952899 • info@kaiser-metallwaren.de

deutschenglish

Drehteile von Kaiser Metallwaren

Bereits seit über 50 Jahren fertigt das Unternehmen Kaiser Metallwaren GmbH & Co.KG anspruchsvolle Drehteile für Firmen aus Deutschland und Europa. Kaiser Drehteile finden Verwendung in der Automobilindustrie, Raumfahrtindustrie, Medizintechnik, Maschinenbau bis hin zu vielen Anwendungen des täglichen Lebens.

Kontinuität ist das maßgebliche Prinzip für alle Unternehmensaktivitäten, welches Kaiser Metallwaren seit der Firmengründung beständig verfolgt hat. Hierbei ist es wie mit dem wahren Leben: das Unternehmen wächst mit seinen Aufgaben. Bei anspruchsvollen Dreheilen und ständiger Minimierung der Toleranzen produzieren wir heute auf über 2.000 qm Produktionsfläche im 2-Schicht-Betrieb mit modernsten Maschinen anspruchsvolle Drehteile.

Die Kaiser Metallwaren GmbH & Co.KG produziert konkret:

Drehteile aus Nichteisenmetall

Nichteisenmetalle stellen Metalle oder Legierungen dar, in denen kein Eisen enthalten ist (etwa Bronze, Zink, Kupfer, Messing). In der Drehteile-Branche wird hierfür die Bezeichnung ‚NE-Metalle´ verwendet. Nichteisenmetalle werden auch häufig als Buntmetalle bezeichnet, weil sie über eine sehr markanten Metallfarbe verfügen.

Drehteile aus rostfreiem Stahl (Edelstahl Drehteile)

Bei dem Begriff ‚rostfreier Stahl´ handelt es sich um eine allgemeine Bezeichnung und müsste eigentlich als ‚säure ­ und rostbeständigen Stahl´ benannt werden. Folgende Synonyme werden in der Drehteile-Branche oftmals verwendet:

Rostfreier Stahl enthält mindestens ein Anteil von ca. 10 bis 13 Prozent Chrom, der im ferritischen bzw. austenitischen Mischkristall gelöst sein sollte.

Im Gegensatz zu sog. ‚schwarzem Stahl´ gewährleisten Molybdän, Nickel, Niob und Mangan eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit. Die Zusammensetzung für rostfreie Edelstähle ist in der Euro-Norm DIN EN 10088, Abschnitt 1 bis 3 vorgeschrieben.

Drehteile aus Automatenstahl

Automatenstähle sind vor allem für das Zerspanen auf Fräs- bzw. Drehmaschinen gedacht. Die Legierung ist aus Blei oder Schwefel. Dies verursacht, dass sich weiche Einschlüsse bilden, bei denen die Späne brechen können.

Da hohe Schneidgeschwindigkeiten gefahren werden, muss der Automatenstahl mit Blei legiert sein. Alternativ können auch Schwefel und Mangan die Legierung darstellen. Hierdurch weisen Automatenstähle dann ähnliche Eigenschaften auf.

Drehteile in Kleinserien

Die Kaiser Metallwaren GmbH & Co.KG hat sich spezialisiert auf die Fertigung von Drehteilen in Kleinserien und Mittelserien, vor allem bei Drehteilen aus Aluminium bzw. Messing.

Qualitäts-Drehteile

Das Herstellen von perfekten Drehteilen mit Hilfe eines zertifizierten Qualitätssystems nach DIN EN ISO 9001:2000 ist die Basis für den kontinuierlichen Erfolg von Kaiser. Jedoch bietet Kaiser neben seiner Zertifizierung und innovativen Produktionstechnik noch mehr Leistungsmerkmale, die ihn von seinen Konkurrenten unterscheidet: Kaiser Metallwaren möchte nicht nur ausführender Faktor bei der Drehteile-Herstellung sein, sondern mitdenken, mögliche Risiken sowie Einsparmöglichkeiten aufzeigen. Die Firma Kaiser ist bestrebt, durch eine enge und persönliche Kooperation mit seinen Kunden Kosten zu senken und Produktionsabläufe zu verbessern.

Sie möchten Ihre Drehteile aus Edelstahl/Automatenstahl/Aluminium/Messing in Kleinserien oder Mittelserien bei Kaiser Metallwaren produzieren lassen? Zögern Sie nicht und rufen Sie an unter Telefon 07721 / 9528-0 oder senden Sie eine e-mail.